Der ehemalige Pflegehund Lenny trägt einen Anzug mit 4 Beinen aus doppelt genommenem Acrylgarn. Kragen, vordere Bündchen an den Beinen  und das hintere schwarzr Beinpar sind nicht mit doppeltem Faden gestrickt. Die Naselstärke ist 3,5 mm und los geht es wieder mit 20 Maschen pro Nadel bei 3 Nadeln, 60 Maschen. 2 links, 2 rechts in der Runde. Ich weis, falsche Farbe auf dem Bild unten.

Der Kragen wird im Bündchenmuster gestrickt, solange man möchte. Ich mag Rollkragen.

Am Ende des Kragens stricke ich 3 Reihen rechts. Dabei wechsel ich auf eine Rundstricknadel (3,5 mm, 80 cm lang). Dann kommt die erste Reihe mit den 2 Raglanärmeln. Ich stricke 2 nechte Maschen, 1 Masche aufnehmen, 1 Masche rechts, links recht, 1 Masche aufnehmen. 2 Maschen rechts für den Ärmelanfang. Wieder folgt ein Raglanstreifen mit 1 Masche aufnehmen, rechts, links, rechts, 1 Masche aufnehmen.

Nun stricke ich 4 rechte Maschen für den Raum zwischen den Vorderbeinen. Mit der Aufnahme 1 Masche beginnt der 2. Ärmel. Rechts, links, rechts, 1 Masche aufnehmen. 2 rechte Maschen stricken, 1 Masche aufnehmen, rechts, links, rechts, 1 Masche aufnehmen. Der Rest ser Maschen dieser Reihe wird rechts gestickt.

Die fertige Reihe Maschen wird so geschoben, dass wieder alles links auf der Nadel mit der nächsten Reihe beginnen kann. In der zweiten Reihe wird keine Masche aufgenommen. Außer den 4 linken Maschen in den 4 Raglanstreifen, wird nur rechts gestickt. In der 3. Zeile wird wieder aufgenommen. Dann wieder eine Reihe ohne aufnehmen.

Ich stricke an den Raglanärmeln bis ich zwischen den Streifen 36 Machen habe. Diese Maschen teile ich dann auf 3 Nadeln aus dem Nadelspiel vom Kragen zu je 12 Maschen auf. Dann stricke ich so 3 cm  in der Runde den Ärmel, dann nochmal Bündchen mit 2 links und 2 rechts. So 4 cm Bündchen stricken und dann abkerreln.

Nun setzt man den neuen Doppelfaden wieder vor der linken Rundnadel an. Ich zähle dann immer wie es passt mit der Maschenanzahl damit es mit 2 links, 2 rechts, 2 links .... in der Mitte passend verteilt ist. 

Stricken bis man an den 2. Ärmel kommt. Wieder auf 3 Nadeln aufteilen und den 2. Ärmel stricken. Nachdem auch dieser abgekettelt ist, beginnt es wieder mit der linken Rundnadel. In der Runde stricken. Unterm Bauch mit Bündchenmuster 2 links, 2 rechts.

So 12 cm rund stricken und dabei Bündchenmuster am Bauch stricken. Zum Ende je nach Fugur des Hundes Maschen am linken und rechten Rand des Bauchbündchen zusammenstricken. Ich mache das jede zweite Reihe.

Bei Rüden mal probieren, wo am Bauch wieder geteilt werden muss, damit nichts beim Bein heben stört. Bei Hündinnen kan man bis zum Hinterbeinschenkel rund stricken.

12 cm rund rechts stricken nit Bündchen unterm Bauch.. Dabei kann am Rand vom Bündchenmuster zum Ende durch zusammenstricken rechts und links der Bauchabschnitt anliegend am Hund gehalten werden. Besonders bei Rüden lieber zwischendurch mal gucken, damit es später nicht stört, wenn er das Beinchen hebt.

Nun muss bei Rüden mittig unterm Bauch geteilt werden und gerade mit Hin- und Rückseite und Bündchenmustern links und rechts weitergestrickt werden. Für Hündinnen kann man rund strickken bis zum Beginn der Hinterschenkel.

Bei der Vohrderseite im Schwarzen beginnt in dieesem Beispiel rechts und links das Hinterbein. 

 Dazu stricke ich in der Vorderseite 2 rechts, 2 links, 1 Masche aufnehmen. 8 rechte Maschen, 1 Masche aufnehmen., 2 linke Maschen. Rechts stricken bis 14 Maschen übrig sind. Nun beginnt das 2. Bein mit 2 links, 1 Masche aufnehmen, 8 Maschen rechts, 1 Masche aufnehmen, 2 links, 2 rechts.

Die Rückseite wird links gestrickt, bis auf die anders aussehenden jetzt rechten Maschen, die an der Vorderseite links gestrickt wurden. Die nächste Reihe ist wieder vorne und es werden an jedem Bein Maschen aufgenommen.

Ich stricke am Rückenstück später, so nach 3 cm  neben den 2 inken Maschen je e1 Masche zusammen. Damit es sich später überm Schwänzchen nicht rollt, beginne ich mindestens 2 cm vor erreichen der Rückenlänge ein Bündchenmuster 2 links, 2 rechts. Dabei stricke ich nicht mehr zusammen.

Dann stricke ich an der Vorderseite  das erste Bein ohne Machenaufnahme. Ab der ersten linken Masche wird abgekettelt bis zur letzten linken Masche. Die übrigen Maschen teile ich auf 3 Nadeln des Nadelspiels auf und stricke eine Runde rechts. Wo die Runde begann und endete stricke ich bei jeder Runde je eine Masche zusammen bis auf jeder der 3 Nadeln 12 Machen übrig sind. Je nach gewünschter Beinlänge beginnt nun das Bündchenmuster 2 links, 2 rechts ... so 3 cm und dann abketteln und das andere Bein stricken.

Beispiele